Sternmarsch_02.02.18

Die Kundgebung für geförderten Wohnraum im Innenbereich und gegen die Zerstörung wertvoller Grünflächen im Außenbereich, Ackerflächen, Sportplätzen und Frischluftschneisen findet am 2. Februar 2018 auf dem Bahnhofsvorplatz um 16 Uhr in Esslingen statt.
Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich ein lebenswertes Esslingen wünschen, sind zur Teilnahme aufgerufen.
Aus betroffenen Stadtteilen findet ein Sternmarsch zum Bahnhofsvorplatz statt. Startzeiten und Treffpunkt:
Sternmarsch:
- Berkheimer See: 14:30 Uhr
- Pliensaubrücke: 15:00 Uhr
- Am Greut: 15:00 Uhr
- Oberesslingen, Ecke Brandenburger-/Kreuzstraße 14:45 Uhr
Kundgebung:
- Bahnhofsvorplatz: 16:00 Uhr

Gemessene Luftschadstoffe

Die wichtigsten Verursacher

Einzelemittenten aus dem Emissionskataster der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg 2014/Veröffentlichung 2017. Neues Kaster erscheint 2019.

Feinstaub PM10 - schädigt obere Atemwege und Lunge

Straßenverkehr 30 %
Landwirtschaft/Tierhaltung (Ursache Ammoniakemissionen) 21 %
Holzheizungen 18 %
Baumaschinen und andere mobile Maschinen/Geräte 10 %
Industrie 10 %
restliche Einzelemittenten 11 %
PM10=Partikel kleiner 10 Mikrometer

Feinstaub PM2.5 - schädigt Lunge und Herz-Kreislauf-System

Holzheizungen 36 %
Straßenverkehr 23 %
Baumaschinen u. a. mobile Maschinen/Geräte 20 %
Industrie 10 %
Landwirtschaft/Tierhaltung (Ursache Ammoniakemissionen) 8 %
restliche Einzelemittenten 3 %
PM2.5=Partikel kleiner 2,5 Mikrometer

NOx - reizt und schädigt Atemwege (akute Gefahr für Asthmatiker)

Straßenverkehr 41 %
Industrie 21 %
Baumaschinen und andere mobile Maschinen/Geräte 13 %
Heizungen (alle Brennstoffe) 10 %
Landwirtschaft 6 %
restliche Einzelemittenten 10 %
Hauptverursacher im Straßenverkehr: Dieselmotoren

Benzo(a)pyren - starke karzenogene Wirkung (Lungenkrebs, Nierenkrebs...)

Baumaschinen und andere mobile Maschinen/Geräte 45 %
Holzheizungen 43 %
Straßenverkehr 8 %
Industrie/Gewerbe (gesetzl. Auflagen greifen hier spürbar) 3 %
restliche Einzelemittenten 1 %
Benzo(a)pyren gilt als Leitsubstanz der Polyzyklischen Aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK). Diese entstehen bei unvollständigen Verbrennungsprozessen.

 

Junge inhaliert

„Insbesondere die Verbrennung von Holz verursacht darüber hinaus bei Flourwasserstoff, Chlorwasserstoff, Benzol, den Schwermetallen Cadmium, Blei, Chrom und Kupfer sowie den polychlorierten Dioxinen und Furanen hohe Emissionsfrachten.“ Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg

Impressum/Kontakt